AWAREGIO-Auftaktveranstaltung auf der KA Moers-Gerdt

Am Standort der Kläranlage Moers-Gerdt der Linksniederrheinischen Entwässerungsgenossenschaft (LINEG) fand am 8. Dezember die projektinterne Auftaktveranstaltung des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „Modulare Abwasserreinigungsverfahren  zur Wiederverwendung von Wasser, Nährstoffen und Energie als Chance für kleine und mittlere Unternehmen im regionalen Strukturwandel“ (AWAREGIO) statt. Die auf drei Jahre angelegte Pilotmaßnahme AWAREGIO zielt darauf ab, durch Kooperation und Wissensaustausch zwischen Forschungsinstituten und kleinen und mittleren Unternehmen innovative, modular aufgebaute Abwasserreinigungsverfahren zu entwickeln und bis zur Marktreife zu bringen, um damit zum Aufbau einer international konkurrenzfähigen Wirtschaftsstruktur in vom Strukturwandel betroffenen Regionen beizutragen.

Zu Beginn wurden die Abwicklungsformalitäten und die Instrumente der Zusammenarbeit erläutert; anschließend wurde nochmals der Arbeits- und Zeitplan vorgestellt und mit den  anwesenden Vertretern der AWAREGIO-Praxispartner  die nächsten Schritte besprochen. Zum Schluss besichtigten die Projektteilnehmer den Standort, an dem die Versuchsanlage errichtet werden soll.

Ansprechpartner (Projektkoordinator):
FiW an der RWTH Aachen: Dr.-Ing. Henry Riße, 0241/80 26818, risse@fiw.rwth-aachen.de.